8. Februar 2013

Auf ans Werk!

Kolossia ist derzeit im Umlauf, nun warte ich auf Rückmeldung. Mehr kann ich dazu nicht mehr sagen - wir werden sehen, was passiert.

Wie schon erwähnt habe ich nun erstmal den Kopf frei, um etwas anderen zu tun. Ich habe vor ein paar Tagen begonnen, ein Sachbuch zu schreiben. Tja, das ist mit deutlich mehr Arbeit verbunden, als ich dachte. Ich schätze, 3/4 der Zeit gehen für die Recherche drauf. Aber so ist das nun mal: ein Sachbuch besteht zum Großteil auch Sachinformationen.
Auf jeden Fall ist es eine interessante Erfahrung. Dieses Buch möchte ich eigentlich nur als Zwischenschritt nutzen, weil ich denke, dass das entsprechende Themengebiet dringen verschriftlicht werden muss, weil es noch niemand getan hat und ich mich zufällig brennend dafür interessiere.

Natürlich lese ich weiterhin sehr viel, was mich übrigens auch wieder inspiriert, einen neuen Fantasyroman zu schreiben. Bisher habe ich davon ja Abstand genommen, weil ich dachte, das Genre läge mir nach all der Zeit nicht mehr so sehr. Doch nach eingehender Lektüre ist tief in mir drin wieder ein Flämmchen angegangen. Vielleicht schaffe ich es ja noch, dieses Jahr damit anzufangen, wenn ich diszipliniert am Sachbuch arbeite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen