9. Februar 2012

Ja, ich schreibe noch

16.05.2010
Ja, ich schreibe noch

Was soll ich sagen? Ich schreibe und schreibe mehr oder weniger fleißig vor mich hin. Mein Tagespensum von mindestens einer Seite halte ich kaum ein. A m14.1. begann ich die Schreiberei an Kolossia, jetzt, vier Monate später, müsste ich eigentlich etwa 120 DIN A4 Seiten geschrieben haben. Ich bin aber nur bei 70, also 50 Seiten weniger. Schlimm, aber es war abzusehen. Wo es geht knapse ich mir Zeit zum Schreiben an, aber mit zwei so kleinen Kindern muss man einfach andere Prioritäten setzen. Vorallem, wenn man dabei Vollzeit im Schichtdienst arbeiten geht. Eigentlich hätte ich es wissen müssen. Dennoch bin ich froh, bereits 70 Seiten hinter mich gebracht zu haben. Allerdings liegt noch ein sehr weiter Weg vor mir. Von etwa 90 geplanten Kapiteln bin ich jetzt bei Kapitel 14. Ähem... Ich glaube das Buch wird sehr dick.
Soviel zu den Statistiken.
Das Schreiben geht mittlerweile wieder recht gut von den Fingern. Eigentlich ist eine Seite schnell geschafft. Zumindest, wenn man Ruhe hat und sich konzentrieren kann.
Zum Schreiben von Kurzgeschichten komme ich im Moment überhaupt nicht mehr. Vielleicht demnächst wieder mehr.
Was aber als Schreibmotivation sehr dienlich sein kann, ist folgende Seite, für deren Newsletter ich mich eingetragen habe. Von dort bekommt man wöchentlich eine Schreibaufgabe zugesandt, die es dann zu bearbeiten gilt. Daraus kann sich der ein oder andere kreative Schub entwickeln.

http://www.schreibaufgabe.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen