9. Februar 2012

Fast fertig!

29. November 2011
Fast fertig!

Und das meine ich diesmal wirklich so! Nach den ganzen verdammten Jahren, die mir Kolossia jetzt bereits im Kopf herum spukt, bin ich nun so gut wie fertig.
Ich übertrage derzeit die handschriftlichen Korrekturen auf den Computer, das macht keinen Spaß und ist ziemlich langweilig. Dann lese ich das Buch noch einmal, merze die letzten Kleinigkeiten aus und gebe es dann meinen Testlesern.
So ist es, dass ich mich nebenbei mit dem Exposé befasse. Was für eine komplizierte Angelegenheit, aber auch da werde ich mich durchbeißen. Dafür werde ich mir auch noch professionelle Hilfe holen, denn es muss nahezu perfekt sein.
Mein Wunsch, den Roman unbedingt und um jeden Preis bei einem Verlag zu veröffentlichen, verdünnisiert sich langsam. Sicher, wer möchte nicht sein Buch in den Händen halten? Aber nach der anstrengenden Zeit bin ich einfach nur froh, wenn das Ding fertig ist und ich mich endlich anderen Projekten widmen kann.
Tja, andere Projekte ... Was kommt nach Kolossia? In letzter Zeit geht mir diese Frage nicht mehr aus dem Kopf. Habe ich überhaupt noch Lust, High-Fantasy zu schreiben? Ich lese kaum noch Bücher aus diesem Genre. Ich tendiere eher zu Urban-Fantasy und habe das dringende Bedürfnis, etwas Dahingehendes zu schreiben. Ideen habe ich viele, muss sie nur noch zu Papier bringen.
Allerdings habe ich auch sehr viele Anknüpfungspunkte in Kolossia, die darauf ausgelegt sind, weitere Geschichten aus dieser Welt spielen zu lassen. Das würde ich auf jeden Fall machen, aber nur, wenn sich jemand für das Buch interessiert. Sprich: Wenn niemand sagt: "Ja, schreib noch mehr von der Kolossia-Welt", dann werde ich es auch nicht machen.
Wie dem auch sei: Ich bin mehr als froh, dass ich es fast geschafft habe. Jetzt nochmal die Zähne zusammenbeißen und die letzten Korrekturen übertragen, dann abwarten, was die Testleser sagen. Ich bin schon ganz gespannt, wie der Schinken ankommt. Ich werde auf jeden Fall Feedback geben.
Und danach: Kurzgeschichten schreiben und einen neuen Roman andenken (der wesentlich kürzer sein wird!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen